Cookies auf der Webseite des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Um die bestmögliche Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 
04-06-2015

Wettbewerb Euroscola 2015

Jedes Jahr haben Schülerinnen und Schüler aus ganz Europa die Möglichkeit am Euroscola-Programm des Europäischen Parlaments teilzunehmen. Mehrmals im Jahr treffen sich ca. 600 Jugendliche aus verschiedenen EU-Mitgliedstaaten für einen Tag in Straßburg, um gemeinsam über europäische Politik und aktuelle Themen zu diskutieren. Der diesjährige Euroscola-Wettbewerb ist im Juni 2015 abgeschlossen worden, die Gewinner des Schuljahres 2015/16 stehen fest.

Den Jugendlichen werden Grundkenntnisse über die Europäische Integration vermittelt. Anschließend simulieren die Schülerinnen und Schüler in gemischten Arbeitsgruppen Debatten und die Entscheidungsfindung im Europäischen Parlament. Euroscola findet im Plenarsaal und in den Ausschussräumen des Europäischen Parlaments statt, dort wo sonst europäische Politik gemacht wird.

Durch Euroscola erhalten Schülerinnen und Schüler die Chance, sich mit dem Thema Europa und dem Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen in der Europäischen Union zu befassen. Dabei ist von besonderer Bedeutung, zu diskutieren, wie junge Menschen ihre europäische Umwelt wahrnehmen und wie sie ihre eigene Rolle in der Gesellschaft sehen.

Thema des Wettbewerbs 2015 war: Entwicklungspolitik - Was habe ich damit zu tun?

Die Europäische Union hat "Entwicklung" als Thema für das Europäische Jahr 2015 bestimmt (#EYD2015). Es soll europaweit für die Entwicklungspolitik sensibilisieren, Diskussionen anstoßen und zum Umdenken bewegen.

Im Rahmen des "Wettbewerbs Euroscola 2015" waren Schülerinnen und Schüler aufgefordert, eines der nachfolgenden Themen in Form von einer Kurzgeschichte, Rede, Comic, Gedicht, Theaterstück, Krimi, Präsentation, Kurzfilm, Ausstellung, Poetry-Slam, bewegte Bilder oder Fotoreportage kreativ umzusetzen.

Unter dem Motto "Entwicklungspolitik - Was habe ich damit zu tun?" standen folgende Themen zur Auswahl:

1. Kostbares Trinkwasser weltweit - Es gibt noch viel zu tun und es stehen neue Herausforderungen an.
2. Weltweiter Konsum - Was haben unsere Produkte mit Armut in Entwicklungsländern zu tun?
3. Lernen von Entwicklungsländern - Wie kann sich die EU "weiterentwickeln"?

Die Beiträge sollten nicht 5 Seiten DIN-A4 Fließtext oder 5 Minuten Multimediaaufnahme überschreiten.

 .

Wer kann teilnehmen?

Am „Wettbewerb Euroscola 2015“ können Schulen aller Schultypen aus Deutschland teilnehmen. Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren. Die Teilnahme  am Wettbewerb ist nur als Gruppe von minimum 10 und maximal 24 Schülerinnen und Schülern möglich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten über EU-Grundwissen verfügen und gute Kenntnisse  der englischen oder französischen Sprache haben, da das Euroscola-Programm in Straßburg auf Englisch und Französisch stattfindet. Die Schülerinnen und Schüler müssen nicht aus der gleichen Klasse, dem gleichen Kurs oder aus der gleichen Schule sein. Weitere Informationen zu Euroscola 2016 erhalten Sie auf dieser Internetseite Anfang 2016. Voraussichtlicher Einsendeschluss ist dann der 1. April 2016.

Wie werden die Gewinner ermittelt?

Die Beiträge werden von einer Jury bewertet und ausgewählt. Die Siegerschulen werden im Juni des jeweiligen Jahres bekanntgegeben. Sie dürfen im darauf folgenden Schuljahr nach Straßburg reisen und am Euroscola-Programm teilnehmen. Dafür wird ihnen ein Reisekostenzuschuss gezahlt.

 .

Mehr Infos zu Euroscola

 .
 .
 

Kontakt

Fragen zu Euroscola können Sie an Judit Hercegfalvi im Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland richten:

Europäisches Parlament
Informationsbüro in Deutschland
Unter den Linden 78
10117 Berlin
Telefon: 030 2280 1000
Fax: 030 2280 1111
E-Mail: epberlin@ep.europa.eu