Cookies auf der Webseite des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Um die bestmögliche Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 

Rückblick: Podiumsdiskussion: RAIF BADAWI, Sacharow-Preisträger 2015 am 18. Dezember 2015

Am 29. Oktober 2015 entschied das Europäische Parlament, dass Raif Badawi den Sacharow-Preis für geistige Freiheit 2015 erhält. Raif Badawi ist ein Blogger, Schriftsteller und Aktivist aus Saudi-Arabien. Er wurde 2012 festgenommen und wegen "Beleidigung des Islam" auf seiner Online-Plattform für Debatten über Politik und Religion "Free Saudi Liberals" zu 10 Jahren Haft, 1000 Peitschenhieben und einer hohen Geldstrafe verurteilt. Seine Ehefrau, Ensaf Haidar, die derzeit in Kanada lebt, setzt sich seitdem nachdrücklich und energisch für die Freilassung Ihres Mannes ein und gründete aus diesem Anlass die Raif Badawi Foundation.

 .

Im Rahmen der diesjährigen Sacharow-Preisverleihung luden am 18.12.2015 die Präsidentin der Akademie der Künste, Jeanine Meerapfel, und der Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland, Frank Piplat, zu einer Podiumsdiskussion in der Akademie der Künste in Berlin ein.

Programm

Grußworte

Jeanine Meerapfel, Präsidentin der Akademie der Künste

Frank Piplat, Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Keynote

Ensaf Haidar, Ehefrau von Raif Badawi, Präsidentin der Raif Badawi Foundation

Podiumsdiskussion

Michael Brand, Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages

Ensaf Haidar, Ehefrau von Raif Badawi, Präsidentin der Raif Badawi Foundation

Alexander Graf Lambsdorff, Vizepräsident des Europäischen Parlaments

Moderation

Tina Gerhäusser, Deutsche Welle

 

Photos ©Michael Ebner

 
 .
 .
 .
 .