Cookies auf der Webseite des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Um die bestmögliche Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
  • Erlebnis Europa .
  • Erlebnis Europa .
 

 

Pressemitteilungen

.
Das Vereinigte Königreich muss den Wunsch einer Mehrheit seiner Bürger und Bürgerinnen respektieren, die Europäische Union vollständig und gänzlich zu verlassen, bevor eine neue Beziehung ausgehandelt werden kann. So steht es in einer Entschließung des Europäischen Parlaments, die nach einer außerordentlichen Plenarsitzung am heutigen Dienstag verabschiedet wurde.
Fortsetzung lesen
Nach dem Votum der Briten für einen EU-Austritt hat die Konferenz der Präsidenten des Europäischen Parlaments (EP-Präsident und Fraktionsvorsitzende) am vergangenen Freitagmorgen beschlossen, für Dienstag, den 28. Juni um 10:00 Uhr eine außerordentliche Plenartagung einzuberufen. Auf dieser Plenarsitzung werden die Abgeordneten eine Entschließung verabschieden, um das Ergebnis des Referendums sowie das weitere Vorgehen zu analysieren und zu bewerten. An der Plenartagung werden EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Vertreter des Rates teilnehmen.
Fortsetzung lesen

Jugend

.
Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland startete im Schuljahr 2015/2016 das neue Projekt für SchülerInnen und LehrerInnen: "Botschafterschule für das Europäische Parlament". Als sichtbare Anerkennung ihrer Arbeit bekommen die erfolgreichen Schulen aus Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt im Juni 2016 den entsprechenden Titel und ein Qualitätssiegel verliehen.
Fortsetzung lesen
.
Die Entscheidung für die besten Bewerbungen beim diesjährigen Euroscola-Wettbewerb des Europäischen Parlaments aus Deutschland ist gefallen: 18 Schulen bekommen im Schuljahr 2016/17 die Chance, mit rund 600 Jugendlichen aus ganz Europa für einen Tag in Straßburg beim Euroscola-Programm des Europäischen Parlaments über europäische Politik und aktuellen Themen zu diskutieren. Der Euroscola-Wettbewerb 2016 lief unter dem Motto "Vielfalt statt Einfalt? - Migration, eine Herausforderung für die EU". Auch dieses Jahr haben zahlreiche Schulen mit vielen interessanten und ideenreichen Projekten an dem Kreativ-Wettbewerb teilgenommen. Wir danken allen teilnehmenden Schulen ganz herzlich und gratulieren den 18 Gewinnergruppen.
Fortsetzung lesen

Veranstaltungen

.
Die Bahnindustrie bildet einen strategisch wichtigen Sektor der europäischen Wirtschaft. Sie beschäftigt über 400.000 Personen europaweit, bringt wichtige Innovationen und hat einen 46-prozentigen Anteil am Weltmarkt. Die führende Marktstellung des Sektors wird vor allem durch die zunehmende Expansion asiatischer Hersteller gefährdet. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „EP-Berichterstatter im Dialog" stellte die Europaabgeordnete Martina Werner (SPD) eine Entschließung des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) vor. Diese soll dazu beitragen, Know-How und Arbeitsplätze der Bahnindustrie in Europa zu halten.
Fortsetzung lesen
©Marie Dorigny
Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments veranstaltete, zusammen mit der Allianz Kulturstiftung eine ganztägige Konferenz mit dem Titel "Asyl und Migration in der Europäischen Union". Mehr als 500 Gäste und Medienvertreter verfolgten die hochkarätig besetzte Konferenz am 4. April 2016 vor Ort im Berliner Allianz Forum und machten auch von der Gelegenheit Gebrauch, sich in die Debatten einzubringen.
Fortsetzung lesen
.
Am 13. Mai 2016 strömten hunderte Besucher zur Feier des Münchner Europa-Tags auf den Marienplatz. Die bayerischen Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Maria NOICHL, Prof. Dr. Klaus BUCHNER, Ulrike MÜLLER und Thomas HÄNDEL stellten sich im Interview auf der Bühne und an unserem Informationsstand den Fragen zu Europa.
Fortsetzung lesen
.
Herrlich sommerliches Wetter belohnte die Akteure am 6. Mai 2016 beim Europa-Aktionstag auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Vier Abgeordnete des Europäischen Parlaments, EP-Vizepräsident Rainer WIELAND, Evelyne GEBHARDT, Bernd KÖLMEL und Michael THEURER, sowie EU-Kommissar Günther Oettinger und der scheidende Europaminister Peter Friedrich stellten sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger.
Fortsetzung lesen